Nachdem die ersten Schneeflocken gefallen waren, lud die Bücherstube am 3.12. alle Kinder aus Norstedt, Spinkebüll und Umgebung ein, sich bei Punsch, Keksen und spannenden Geschichten auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Da 17 angemeldete Kinder die Kapazitäten der Bücherstube mehr als übersteigen würden, wurde Sebastians und Michelles Garage (Brues) kurzerhand in ein Winterwunderland verwandelt, um Ulis plattdeuschen und hochdeutschen Märchen zu lauschen und gemeinsam zu singen. Viele der Kinder sagten Gedichte auf und Henning (8, Pobüll) las für uns eine kleine Geschichte. Es war ein zauberhafter Nachmittag und wir freuen uns, damit zukünftig eine neue Tradition zu schaffen.
Maike T., Uli, Martina, Maike H. und Michelle

A0BF6605 45B1 47E5 BAF9 19FD2D9D626F

B4932228 DEA0 4CC3 86CD C68AF00E1AE8

Wir starteten die Adventszeit mit unserem gemeinsamen Tannenbaum aufstellen auf dem Busplatz. Dieser schöne Baum wurde gespendet von Ute und Sönke. Vielen Dank dafür.

Zur Freude der Kinder hatte sich der Weihnachtsmann angekündigt. Als Belohnung für ein kleines Gedicht bekamen sie von ihm eine kleine Naschitüte. Wir freuten uns über einesehr gute Resonanz und verbrachten einen schönen Spätnachmittag mitten im Dorf. Es folgten noch 3 Termine bei Lars und Verena (Lorenzes), Hauke und Denis Fuschera-Petersen und bei Ulrike Caspersen (Lornses). Alle hatten sich mit der weihnachtlichen Stimmung viel Mühe gegeben. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und an Geli und Thies, die jedes Jahr den eigenen Apfelsaft für den Kinderpunsch spenden. Die Spendenbereitschaft der Besucher war enorm, so dass die stolze Summe von 700,-- Euro an den ASB Wünschewagen übergeben werden konnte.

AA31E790 927D 4646 BF30 2E64B0CF16F1

E8F5A112 3679 48B7 B005 2AD7C5B8B5D2

7223AF79 D95E 40A0 9700 372979A0B187

5D3C00CB 636F 438C A8A0 2A3266EC7F22

 

Am 09.10. fand unser Ernteessen zum ersten Mal in Jonny´s Cafe statt. Bei guter Beteiligung und Beachtung der 3-G-Regeln verbrachten wir einige schöne Stunden. Nach der Übergabe der Erntekrone von den Konfirmandinnen Isgaard, Svenja und Djamina an unseren Bürgermeister Volker ließen wir uns ein leckeres Grünkohl-Buffet schmecken. Einige Pharisäer, Tote Tanten u.ä. rundeten diesen gemütlichen Abend ab.

ernteessen einundzwanzig

Ein großer Dank an Lars Kniese, der zum wiederholten Male eine unserer, in die Jahre gekommenen Bänke ausgetauscht hat. Diesmal am Moorweg, gestiftet wurde sie von Elisabeth und Rudolf Ostendorf.

bank

Nach einem Jahr Corona-Zwangspause fand am 18. September das alljährliche Ringreiten statt. Durch die Schließung der Gastwirtschaft in Norstedt Ende letzten Jahres wurde der Reitplatz erstmalig auf dem Sportplatz in Norstedt errichtet. Pünktlich um 08.30 Uhr begrüßte der Feldführer Christian Thomsen die Reiter und Amazonen, bevor der Umzug durch das Dorf startete, um den alten König (Marten Clausen) auf dem Busplatz abzuholen. Zurück auf dem Reitplatz begann dann der Wettbewerb um Ringe und Pokale. 14 Reiter und Amazonen versuchten motiviert ihr Können zu beweisen.

Es dauerte nicht lange, bis der Pokal für die ersten drei Ringe vergeben wurde. Lars Kniese konnte sein Können beweisen und erhielt dafür einen Wanderpokal. Dies sollte nicht der einzige Pokal für die Familie Kniese an diesem Tag sein.
Vor der Kaffeepause am Nachmittag wurde der KO-Pokal ausgeritten hier gelang es Holger Kniese am längsten auf dem Pferd sitzen zu bleiben. Diese Leistung wurde ebenfalls mit einem Pokal ausgezeichnet. Das sichere Händchen verlor Holger auch nach der Kaffeepause nicht. Beim Königsreiten konnte er als erster Reiter drei Ringe auf seinem Konto verbuchen und wurde als neuer Ringreiterkönig geehrt. Aber damit nicht genug. Auch die Pokale für den erfolgsreichsten Reiter und für den besten Senior (Reiter über 50 Jahre) konnte Holger gewinnen.

Als beste weibliche Reiterin wurde Derya Benett mit einem Pokal gewürdigt.

Wie in den vergangenen Jahren wurden auch ein Kegelwettbewerb und das Radringstechen durchgeführt. Beim Kegeln wurde Birgit Thomsen als neue Königin ernannt und beim Randringstechen konnte Harald Albertsen beweisen, dass er nicht nur auf dem Pferd, sondern auch auf dem Drahtesel König werden kann.

Die weiteren Platzierungen:

Ringreiten:

1. Platz: Oke Caspersen
2. Platz: Frank Jensen
3. Platz: Derya Benett
4. Platz: Lars Kniese
5. Platz: Marten Clausen

Kegeln:

1. Platz: Bente Ketelsen
2. Platz: Sünje Bruhn
3. Platz: Angelika Lorenzen
4. Platz: Sylvia Kniese
5. Platz: Alina Thomsen

Radringstechen:

1. Platz: Bernd Koll
2. Platz: Volker Carstensen
3. Platz: Peer Wietzke
4. Platz: Elke Wietzke
5. Platz: Renate Hansen

Abends um 20 Uhr wurde der Tag in Jonny´s Café gebührend gefeiert. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle den Zuschauern, den Pferdebesitzern und den Jugendlichen aus Norstedt, die in diesem Jahr der Verkauf auf dem Platz übernommen haben. Außerdem bedanken wir uns recht herzlich bei Lars Kniese, der für die Reiter und Amazonen einen Tresen angefertigt hat.

Kinderringreiten 2021

Nur einen Tag nach dem Wettkampf der Erwachsenen standen die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt. Anders als die Erwachsenen waren alle 21 Teilnehmer um 10 Uhr ausgeschlafen und fit, um nach Punkten zu eifern (Schritt 1 Punkt, Trab 2 Punkte und Galopp 3 Punkte). Djamina Benett konnte in ihrem letzten Jahr bei den Jugendlichen beweisen, wie sicher sie nach dem Ring stechen kann. Sie wurde am Nachmittag als neue Königin geehrt.

1. Platz: Marla Friedrichsen
2. Platz: Jorve Thomsen
3. Platz: Ida Onisch
4. Platz: Lilian Carstensen
5. Platz: Leni Ketelsen

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei allen Eltern, Verwandten und Pferdebesitzen bedanken, dass dieser Tag für die Kinder und Jugendlichen stattfinden konnte.

 

 

ringreiten einundzwanzig drei

ringreiten einundzwanzig zwei

 

ringreiten einundzwanzig eins

ringreiten einundzwanzig

reitertresen

 

kinderringreiten einundzwanzig

Bei nicht ganz so sommerlichem Wetter fand am 28. August in Norstedt ein Sommerfest statt. Der Norstedter Sportplatz bot hierfür genügend Platz, um alle pandemiebedingten Vorschriften einzuhalten.
Um 15 Uhr ging es mit einem Kuchenbuffet los. Für die musikalische Unterhaltung sorgte eine Abordnung des Feuerwehrmusikzuges Viöl. An verschiedenen Spiele-Stationen konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit, ihre Wurfkraft und ihr Glück unter Beweis stellen. Das Spielemobil der Jugendgemeinderäte aus den 4-Dörfern sowie zwei Ponys, die zum Reiten bereitstanden, sorgten dafür, dass in der Zeit zwischen den Stationen keine Langweile aufkommen konnte. Spannend wurde es bei der Siegerehrung um 17 Uhr, bei der in drei Altersgruppen jeweils ein erster und zweiter Platz vergeben wurde.
Am Abend konnte sich dann Jedermann an verschieden Spielen probieren. Außerdem wurde gegrillt und eine Cocktailbar sorgte für sommerliche Stimmung. Gespannt warteten alle auf die Ziehung des „Schaf-Bingos“. Es stand ein kleiner Pool bereit, in dem viele kleine Gummi-Schafe schwammen. Jedes Schaf war mit einer Nummer versehen. Am gesamten Tag konnte getippt werden, welches Schaf am Abend aus dem Pool gezogen wird. Hierbei tippten Ulrike Caspersen und Martina Carstensen richtig und teilten sich den Hauptgewinn. Ein großer Dank gilt all jenen, die dieses Fest durch ihre Unterstützung ermöglicht haben.
Gunnar Jensen

sommerfest einundzwanzig

Informationen zum mobilen Impfangebot erhalten Sie hier:

mobile_impfung_vioel.pdf

Ebenfalls hatten wir in der letzten Ausgabe vom Schwimmkurs für Kinder berichtet und wir können heute tatsächlich Fotos der stolzen Seepferdchen/ Bronzeabsolventen zeigen. Herzlichen Glückwunsch!

seepferdchen einundzwanzig eins

seepferdchen einundzwanzig zwei

seepferdchen einundzwanzig drei

In der letzten Ausgabe haben wir von der Überraschung berichtet, die Volker uns überbracht hat, dazu noch mal ein Foto.

karla kolumna

Am Sonntag, dem 01.08. fand unser Dorfflohmarkt Norstedt/Spinkebüll statt. 27 Haushalte öffneten ihre Carports/Garagen um Kurioses, Seltenes, Nützliches und Überflüssiges anzubieten. Das Wetter war schön und die Resonanz war durchweg positiv. Man merkte es den Ausstellern und Gästen an, dass sie es genossen, mal wieder vor die Tür zu kommen und einen Schnack zu halten. Es war mal wieder Trubel im Dorf.
Im Süderende wurden Waffeln gebacken und gegen eine Spende für das Tierheim Ahrenshöft abgegeben. Durch diese Aktion kam die stolze Summe von 100 Euro zusammen.
Und zum Schluss noch ein ganz herzliches Dankeschön an Michelle, die viel Mühe und Zeit investiert hat, um den Flohmarkt vorzubereiten. Klasse!

 

dorfflohmarkt einundzwanzig

dorfflohmarkt einundzwanzig eins

spende einundzwanzig

 

Am 11. Juli war es soweit. Unsere Poolparty konnte unter Hygieneauflagen stattfinden. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so verbrachten wir einen wunderschönen Nachmittag bei Spiel und Spaß in unserem Schwimmbad. Jeder kam auf seine Kosten, die Firma Ravena hatte wieder tolle Aktionen für die Kinder im Gepäck und auch das Spielmobil der 4-Dörfer war vor Ort. Es gab Kinder, was sage ich, fast alle Kinder waren von Anfang bis Ende im Wasser.

Für das leibliche Wohl war gesorgt und man sah es den Gästen an, alle waren froh einfach mal wieder Zeit miteinander zu verbringen und viel zu klönen. Ein großer Dank an den Festausschuss der alles so super vorbereitet hat.

Und gleich am nächsten Tag startete der DLRG Schwimmkurs den Simon organisiert hat. Danke Simon für deinen Einsatz. Durch dich lernen 10 Kinder bei uns das Schwimmen. 2 trainieren sogar für Bronze. Vielleicht können wir in der nächsten Ausgabe ein Bild mit stolzen Seepferdchen und Bronze Abzeichen bringen.

poolparty neunzehn zwei

poolparty neunzehn eins

poolparty neunzehn drei

poolparty neunzehn

schwimmkurs

schwimmkurs eins

Aktuelles aus der Gemeinde

Gewerbe und Vereine

Termine und Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute 81

Gestern 262

Woche 728

Monat 1636

Insgesamt 311353

Nach oben