Das diesjährigen Norstedter Sommerfest fand am 13. August bei hochsommerlichem Wetter auf dem Sportplatz statt. Um 15 Uhr ging es mit einem Kuchenbuffet los. An verschiedenen Spiele-Stationen konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit, ihre Wurfkraft und ihr Glück unter Beweis stellen. Zwischen den Spielestationen konnte keine Langeweile aufkommen. Hierfür sorgte eine Hüpfburg, das Spielemobil der Jugendgemeinderäte aus den 4-Dörfern sowie ein Pony, das zum Reiten bereitstand. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Feuerwehrmusikzug Viöl. Spannend wurde es für die Kinder bei der Siegerehrung um 17 Uhr. Am Abend konnte sich dann jedermann an den verschiedensten Spielen probieren. Hier zeigte sich, wer treffsicher einen Dartpfeil werfen konnte oder eine ruhige Hand beim Nägelaufhängen hatte. Ein Imbisswagen sorgte für das leibliche Wohl und an der Bar gab es für eine kühle Erfrischung Cocktails und Fassbier. Gespannt warteten alle auf die Ziehung des „Schaf-Bingos“. Es stand ein kleiner Pool bereit, in dem viele kleine Gummi-Schafe schwammen. Jedes Schaf war mit einer Nummer versehen. Am gesamten Tag konnte getippt werden, welches Schaf am Abend aus dem Pool gezogen wird. Ein großer Dank gilt all jenen, die dieses Fest durch ihre Unterstützung ermöglicht haben.

Fotos: Gunnar Jensen

C59FCC4A F28E 4C30 A3F7 8A787B0D68B6

C4DCE6EC 5AC0 401A 9266 BE9D7793F139

26B97BDB 70D3 4257 9509 E218DAB14B18

3AA20EDA CEFA 412A BE81 E4F88264C32A

080AD7FB 6D11 4C71 BB48 D803AC1E7F29

„57 +“ Norstedter und Spinkebüller auf Tagestour

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte dieses Jahr im Sommer die beliebte Seniorenfahrt unserer Gemeinde wieder stattfinden.Im Vorwegegab es Einiges zu bedenken. Da kam die Beratung durch die Chefin vom Omni- und Reisebusunternehmen Nissen & Sohn aus Löwenstedt, Ellen,genau richtigIhre Empfehlung:Eine nachmittägliche Tour quer durch Schleswig-Holstein nach Kappeln und vom Fischerei- und Fährhafenmit dem Raddampfer über die Schlei zur Lotseninsel SchleimündeDiese Tour fand bei den Norstedter*innen und Spinkebüller*innen gute BeteiligungWir startetenbei bedecktem Himmel um 13.00 Uhr iNorstedtund 5 Minuten später iSpinkebüll. Der BusfahrerToschiempfahl alsRoute dieB 201 nördlich anSchleswig vorbei zum Kappelner Hafen. Ohne Komplikationen ging es dort über den Stegdirekt vom Bus in den Raddampfer und dann raus auf See. Ein Nieselregen setze ein und die Sicht war etwas getrübt.Die Stimmung derReiselustigen aber nicht.Weiß man doch: „Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur ungeeignete Kleidung“. Unddie Bedeutung einer Fahrt findet sich in der Gemeinsamkeit, Zeit füreinander zu haben und zu plaudern. Und natürlichdie Freude darüber, endlich mal wiederetwaszu erleben, unbeschwert zu lachenund einen besonderen Tag zu genießenDann finden alle ihren Platz an Bord: Die Servicekräfte bringen frisch zubereitete, leckereTorten,Marmorkuchenund reichlich aromatischeKaffee.Perfektum unsere gute Laune zu festigen und dasAmbiente zu genießen. Die Schlei und ihre Promenade vermittelt allen Beteiligten ein kurzzeitiges Urlaubsgefühl. Die neuen Ferienhäuser hinter dem Ufergelände erzählen von Erholung und laden ein, sie bei nächster Gelegenheit zu besuchen. Die Region steht für touristische Geschäftigkeit. Das südlich gelegene Olpenitzgestaltet sich baulich modern und komfortabel aus, was sogar von der Fähre aus zu erkennen istWer hier den Urlaub verbringen möchte, muss gewiss einen entsprechenden Preis einkalkulieren.überlegten die Busreisenden. Ein Zwischenstopp im HafengeländeMaasholm mit zahlreichen Segelbooten am Kai liegend,machen noch mal deutlich, dass wir uns in einer lebhaften Urlaubsregion befinden und wir gerade zueinemTeil davon geworden sindDie Schaufel unseres Rad-Dampfers schlagen wieder ein und der Anleger von Schleimündekommt in unser Blickfeld. Auch hier gefällt das Beschauliche, das Kleine unddie maritimeNatur am östlichen Rand der SchleimündungAlle schmunzeln über den Namen des Kiosks „Giftbude“. "Gift“-Bude stehtfür das hochdeutsche „Geben“und bedeutet nichts anderes als GebenbudeNach Rückkehr in den KappelnerHafen und Heimkehr nach Norstedt, ging es in Jonny´s Café zum Abendessen. Gestovte Kartoffeln mit Frikadelle und frischem Salatund ein Getränk auf Kosten der Gemeinde sorgten für einen bekömmlichen Abschluss.

Fotos: Jonny Carstensen

4B48684D 8C3A 41F2 85AC 834525EE0866

3DD7D24C 38DF 4677 ACBA 62E1DA0F3E06

Wie bereits im vergangenen Jahr organisierte der Freizeitbad Norstedt-Spinkebüll e.V. auch in dieser Saison einen Schwimmkurs im Norstedter Freibad. Unter der Leitung von Sandra Eskildsen konnten Kinder aus Norstedt, Spinkebüll und der Umgebung den Juli über in drei verschiedenen Kursen pro Woche das Schwimmen erlernen oder ihre Fähigkeiten festigen. Ausgestattet mit Badekappen und Neoprenanzügen konnten die fleißigen Wasserratten so gut wie jedem Wetter trotzen und hatten eine Menge Spaß. Mit ihrer ganz eigenen Art schaffte es Sandra jede Mal auf's Neue, auch die kleinsten Schwimmer zu Höchstleistungen zu motivieren, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Mit ihren über zwanzig Jahren Schwimmkurs-Erfahrung weiß sie mittlerweile genau, worauf es ankommt. Dabei liegt ihr Fokus immer auf dem Wohl der Kinder – mit einer guten Mischung aus Spaß und harter Arbeit. Denn nichts anderes ist der Weg zum Schwimmabzeichen! Dank Sandra sind nun wieder ein paar mehr unserer Kinder sicher und fit im Wasser unterwegs. Wir alle danken ihr dafür! Ein besonderer Dank gilt auch der Gemeinde und dem Freibad-Verein, welche zusammen die Schwimmkosten für ansässige Kinder übernehmen.

Bilder: Michelle Gilde

0E6841A0 736B 4C01 83D4 6499946D037B

32493045 B15A 43DD 9DD3 4AED7EAE4E08

89104B43 668E 4405 A1F2 B3573B9952B6

 

Wie schon berichtet öffnen wir jeden letzten Samstag im Monat. Auch wer keine Leseratte ist darf gerne auf Kaffee und Kuchen vorbeischauen und ein bisschen klönen.Außer einem großen Angebot an Romanen, Krimis, Sachbüchern haben wir auch schöne Kinderbücher, Spiele, DVD`s und Hörbücher. Kommt vorbei, es lohnt sich.

Am 28. Juni fand die diesjährige Tagestour des Sozialverbandes Norstedt mit 32 Teilnehmern statt. Es ging mit dem Bus zum Ratzeburger See und wir begannen den Tag mit einer Schiffsrundfahrt. An Bord erhielten wir ein schmackhaftes Mittagessen. Nach zwei Stunden auf See ging es weiter nach Steinbek ins Cafe Kunterbunt, wo leckereselbstgebackene Torten auf uns warteten und es einiges zu bestaunen gab. Wir verbrachten einen schönen Tag und Toschibrachte uns sicher nach Hause.

E1823480 55CB 4EFA 87DE 28CD118D15B7

39E4311E 47D5 4157 82F4 EF8AFCCE70FA
F74C682E DB15 4E87 8065 21C9DA3FD1F8

Am 10.07.22 um 15 Uhr war es so weit, unsere diesjährige Poolparty konnte beginnen. Zuerst mal ein Dank an alle Organisatoren, die wieder alles so super vorbereitet haben.

Die Kinder konnten nach Herzenslust planschen und sich mit einigen neuen Spielzeugen im Wasser und an Land vergnügen. Der Schwimmbadverein hat einen Tauchscooter und eine Schwimminsel angeschafft und als Beigabe bekamen wir noch Tauchreifen, die fleißig genutzt wurden. Außerdem stand das Spielmobil des JGR bereit, es war an alles gedacht. Nebenbei konnte man sich mit frisch gebackenen Waffeln und Getränken stärken.

Ab 17 Uhr gab es Leckeres vom Grill und insgesamt fanden sich an diesem Tag ca. 70 Gäste im Schwimmbad ein. Für nächstes Jahr wünschen wir uns etwas wärmeres Wetter aber die Kinder waren glücklich und zufrieden, das ist doch die Hauptsache.

C8E2FA27 C872 4021 8A38 1734559A8BB0

6351B42C 0D02 4474 B591 A55E44F8FF2E

3E96E9C7 B096 41F3 8400 CB33B9B0E73F

F0DACF3B E20A 4583 B211 5D2CFCF78734

E01BE611 5F9C 471D B490 00DEEE9DCFD0
BB3B64B1 26EE 4BC1 A834 EA689AED8027

A7DDB94B 2541 4882 B50B DF858D6F176C

00938F5A 017B 4A2F AB0D 067B89570001

Die Dorffunk-Gemeinschaft wächst und wächst im Amt Viöl. Du bist noch nicht dabei? Dann wird es aber Zeit. Nähere Infos findest du auf dem Bild:

B22F845D A59D 4886 B01E 01E2144B5FD0

Zur Konfirmation gratulieren wir in diesem Jahr Juana Knieseund Carolin Thomsen. Wir wünschen den beiden für ihre Zukunft alles Gute.

Am Sonntag, 15.05.22 trafen wir uns zum jährlichen Frühjahrsputz im Schwimmbad. Mit ca. 20 großen und kleinen Helfern war die Arbeit schnell gemacht und das Becken konnte geflutet werden. Bei bestem Wetter belohnten wir uns noch mit Leckereien vom Grill. Vielen Dank an alle anwesenden Helfer für ihren Einsatz. Da die Badesaison jetzt bald beginnen kann müssen wir wieder einmal darauf hinweisen, dass wir dringend Freiwillige für die Aufsicht brauchen. Die jetzige Poolwatch besteht fast ausschließlich aus Berufstätigen und so können nur sehr wenige Schichten abgedeckt werden. Die Anforderungen zur Erlangung des Rettungsschwimmerscheins sind für jeden Schwimmer zu schaffen, es könnten sich auch Jugendliche ab 16 Jahren melden und dann zusammen mit einem Erwachsenen, der keinen Schein hat, die Schicht übernehmen. Letzten Sonntag haben Roland und Hauke ihren Schein wiederholt, Bjarne ist das erste Mal dabei, worüber wir uns freuen. Der neu gegründete Förderverein hat so viele Ideen zur Modernisierung des Bades und auch schon Möglichkeiten der Finanzierung gefunden, es wäre schön, wenn das mit neuen Aufsichten auch umgesetzt werden kann. Wir brauchen euch!

AD7ABC4D 9A47 4282 B3CD DAE5C73717D9BCEC454D 6D09 40D5 B5C4 9FBF0F6E6CD0CC713D42 D68E 4A9F 8F46 FB8CDED3CF34EA90B463 1F3F 4A19 AF83 0C871C88F848DFDE09F0 70D4 4803 AB20 5C985DE0151D

Um sicherzustellen, dass bei einem Feuerwehreinsatz genügend Feuerwehrleute zur Verfügung stehen, hat sich das Amt entschieden, in diesem Jahr sechs gemeinsame Übungsabende anzusetzen. Der erste fand am 11.04.22 in Norstedt statt. Die Resonanz der Anwesenden war positiv. Der zweite fand am 10.5.22 in Haselund statt.

Holger Kniese

850E0865 2D24 41B3 B553 1CA53518A717

Wir freuen uns über die Geburt von Teda, geb. 09.04.2022, Tochter von Florian und Sünje Carstensen, Norstedtfeld. Wir wünschen der Familie Gesundheit und viel Glück.

F6C1E69B 4F69 483E AAA4 E607ED06C4CE

Am 9.4. war es so weit – nach langer Corona-Pause sollte das Dorf bei blauem Himmel und Sonnenschein aus dem Winterschlaf geholt werden. Rund 60 Leute versammelten sich am Nachmittag bei der Hütte am Sportplatz, um bei einem kleinen Osterfeuer, Stockbrot, Marshmellows und Punsch den Frühling zu begrüßen und ein bisschen Klönschnack zu halten. Nachdem die kleineren Dorfbewohner die versteckten Osterüberraschungen gefunden hatten, wurde sich die Zeit am Spielemobil vertrieben. Für das leibliche Wohl sorgte der JGR mit einem Kuchenstand. Die Spenden von knapp 200€ überreichten sie am 8.5. an den Freizeitbad Norstedt-Spinkebüll e.V., welcher das gemütliche Beisammensein organisiert hatte. Ein herzlicher Dank gilt dem JGR, Bjarne und der Feuerwehr für die Bierzeltgarnituren, den Kuchenspendern sowie allen fleißigen Helfern zum Auf- und Abbau.

2A96D7D0 42A9 40EC A58D 9C4A877EA5F98B84D1C7 AC55 4586 9CA1 15F128749159

Aktuelles aus der Gemeinde

Gewerbe und Vereine

Termine und Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute 62

Gestern 257

Woche 895

Monat 1183

Insgesamt 287511

Nach oben