Ein alter, krummer Apfelbaum –
Nicht eben eines Gärtners Traum,
dem hat der Herbstwind ungestüm
hinweggefegt sein Laubkostüm.

Dies lässt den Alten unberührt,
denn wenn der Blick nach oben führt,
sieht man bis in die höchsten Kronen
gar Hunderte von Äpfeln wohnen.

Die schönen gelben Apfelkinder
schmecken wundervoll im Winter,
und dies erfreut den Gärtnersmann,
der diese Pracht genießen kann.

So trägt in später Herbsteszeit
der Apfelbaum ein Früchtekleid
und strahlt mit Würde und mit Stolz
vom Wipfel bis ins alte Holz.

Und was uns die Geschichte lehrt?
Ein jedes Ding hat seinen Wert.

Eure Karla-Kolumna-Redaktion diesmal aus dem Schwimmbad

karl kolumna

Hatha-Yoga op Platt !
Hallo, ich bin Ute Carstensen, komme aus Norstedt und bin, neben meiner Verwaltungstätigkeit beim Ambulanten Pflegedienst in Haselund, Yogalehrerin Stufe I und Faszien-Yoga-Trainerin.
Zum Yoga bin ich über den Weg meiner Erkrankung (Morbus Bechterew) gekommen und bin seit vielen Jahren mit Freude und Überzeugung beim Yoga geblieben. Ab dem 27. Sept. 18 starten jetzt wieder Yogakurse auf Plattdeutsch beim OKR Norstedt. Wir üben in der „Regenhalle“ der Viöler Schule. In den Yogastunden übt jeder bewusst für sich in seinen eigenen Bewegungsmöglichkeiten. Dann schließen wir die Stunde mit einer Entspannungsphase und kurzen Meditation ab.
Wenn du Lust hesst, Yoga mull uttoprobeern, rop mi eenfach ünner 04843 – 1210 an, ick freu mi op di.
Namaste´ Ute

ute

Am 14. August trafen wir uns wieder auf unserem Busplatz, um zusammen ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Auffällig war, das leider keiner der Kinder einen Flohmarktstand aufgebaut hatte. Volker begrüßte alle Anwesenden und wünschte einen geselligen Abend. Bei Wurst, Waffeln, Cocktails und Bier konnten sich alle Dorfbewohner und Gäste wohl fühlen. Kleine Spiele wurden vom Jugendgemeinderat angeboten. Wir bedanken uns bei den Organisatoren für den reibungslosen Ablauf dieser traditionellen Veranstaltung. Der Überschuss wird in diesem Jahr für die Instandsetzung der Bänke in der Feldmark eingesetzt.

Eins ist sicher. Wir hätten uns besseres Wetter gewünscht. Nach wochenlanger Hitze und Dürre, musste es gerade am 09. August pünktlich um 16.30 Uhr regnen. Trotzdem hatten die Kinder im Wasser ihren Spaß, auch dank der Firma Ravena Events, die mit einem großen Walk on Water Ball und Tretbooten angereist waren, um die Kinder zu unterhalten. Die Kleinsten vergnügten sich mit Bällebad und Wasserballons.
Es wurde gegrillt, Waffeln gebacken,
es gab diverse Getränke und wir verbrachten trotz den unbeständigen Wetters ein paar schöne Stunden in unserem Schwimmbad. Um 19.30 Uhr zog dann noch ein Gewitter auf und wir verlegten die Party mit den letzten Gästen noch in die Umkleidekabine, wo wir noch sehr viel Spaß hatten.
Ein großer Dank geht an den Windpark 1 für die großzügige Spende und alle Helfer, ohne die so ein Event nicht möglich wäre.
Insgesamt hatten wir eine Super-Schwimmbadsaison mit vielen treuen Gästen auch aus den umliegenden Gemeinden. So kann es weitergehen.

poolparty achtzehn

 

poolparty eins achtzehn

 

poolparty zwei achtzehn

 

poolparty drei achtzehn

 

Norstedt – Ahoi!

Endlich geht es wieder los und die Norstedter und Spinkebüller machen sich auf den Weg zur nahegelegenen Nordsee, ins kühle Fahrwasser der Fähren und Schiffe vor Nordstrand.
Heute geht es an Bord, denn „Eine Seefahrt, die ist lustig“ und wir wollen alle gerne mal …“een Hamburger Veermaster sehn“… !
Seit Wochen spielt das Wetter uns Reisenden in die Karten und die alte Weisheit der Bauern, über den Siebenschläfer, der für dieses Wetter verantwortlich gemacht wird, scheint mal wieder zuzutreffen. Mit Sonne am Himmel und einem fröhlichen Lied auf den Lippen geht es im Bus über die Geest ins westliche Marschenland und auf die Insel Nordstrand.
Die Fähre wartet schon am Kai vom Hafen Strucklahnungshörn. Vor ihrem Steg warten ebenfalls viele Touristen, die genau wie wir diese Stunde nutzen möchten und mit uns Bord gehen wollen. Doch für uns ist – und da können wir uns bei dem strahlenden Sonnenschein glücklich schätzen – unter Deck reserviert. Wir haben dort die beste Aussicht durch Panoramafenster, wie wir sie uns nur wünschen können. Ein Eintopfessen stillt den aufkommenden Appetit zur Mittagszeit und hilft den kleinen Hunger zu vergessen. Über die bordeigene Lautsprecheranlage eröffnen mit seemännischer Begrüßung der Kapitän und sein Reiseleiter das Programm.
Ab nun erreichen uns wissenswerte Informationen und lassen uns während der Reise zu See besser verstehen, was wir links und rechts, also backbords und steuerbords des Schiffes zu sehen bekommen. Immer wieder kommt es zu drollig wirkenden Unterbrechungen durch Zwischenrufe auf dem gleichen Kanal über der Anlage aus der Küche, dass wir alle lauthals lachen und somit unsere fröhliche Stimmung beschreibt. Wir schippern durch das Wattenmeer, welches im Juli 2009 zum Weltnaturerbe ernannt wurde und damit zu einem der bedeutendsten Naturräume der Welt erhoben wurde.
Wir erkennen die ersten Sande, auf denen sich Seehunde mit ihren Jungen in den Sonnenstrahlen räkeln und sich auf für ihren nächsten Tauchgang vorbereiten. Ebenfalls erkennen wir eine Vielzahl von Eiderenten die hier erfolgreich auf Nahrungssuche gehen.
Wir Norstedter und Spinkebüller aber freuen uns über diese schönen Momente der Gemeinsamkeit, über gute Stimmung und schöne Gespräche. So ein Ausflug ist eine gelungene Unterbrechung des Alltags.

Auf der Rückfahrt mit dem Busfahrer „Toschi“ aus Löwenstedt hat Jonny noch einige Witze auf Lager, so dass wir zur Kaffeezeit gut gelaunt in Jonny´s Café einkehren.
Nach der leckeren Stärkung mit Torte, Zitronenkuchen und Kaffee, geht die Reise zu Ende. Wir freuen uns auf den Ausflug nächstes Jahr!

Das Schwimmbad aus Norstedt hat nun eine eigene Facebook-Seite. Unter "Norstedter Schwimmbad" findet man aktuelle Neuigkeiten, Bilder und die Öffnungszeiten.

Durch die Planung und Durchführung von Holger und Lars Kniese haben wir wieder eine neue
Bank in den Luken. Vielen Dank für euren Einsatz!

neue Bank Luken

Wieder 2 Jahre um… Wie bei der Weltmeisterschaft 2014 und der Europameisterschaft 2016 veranstaltete der Jugendgemeinderat Norstedt zur diesjährigen Weltmeisterschaft in Russland ein Public Viewing. Der Schuppen von Süderkerns wurde auch dieses Jahr wieder in ein schwarz-rot-goldenes WM-Studio verwandelt. Bei jedem Spiel war der geschmückte Schuppen gut gefüllt mit Gästen, die zum Fußball gucken gekommen waren. Doch es wurde nicht nur Fußball geguckt. Es wurde getippt, Wurst verzehrt und kühle Getränke genossen. So wurde jeder Abend voll ausgekostet. Dabei wurde jedes Spiel genau analysiert und jeder Fehler egal vom Spieler oder vom Trainer sofort erkannt. Der eine (und leider einzige) Sieg der deutschen Nationalelf wurde ausgiebig gefeiert. Auch Kaffee und Kuchen wurden angeboten, damit auch beim Spiel in den Nachmittagsstunden für die passende Verpflegung gesorgt war. So sorgte auch das diesjährige Public Viewing für viele fröhliche Stunden, auch wenn es so schnell zu Ende war.
Der Jugendgemeinderat Norstedt bedankt sich bei den Unterstützern des Public Viewings, insbesondere bei August Oje, Karsten Hansen sowie Malte Hansen. Ebenso freut sich der Jugendgemeinderat über die zahlreichen Besucher und positiven Rückmeldungen.

wm eins

 

wm eins

Unser Kinderfest fand dieses Jahr am 9.Juni bei strahlendem Sonnenschein statt.
Los ging es um 13 Uhr mit dem, durch den Feuerwehrmusikzug Viöl begleiteten, Umzug durchs
Dorf um die Königinnen und Könige des Vorjahres abzuholen. Auf dem Festplatz angekommen wurde,
nach einer kurzen Begrüßung durch Roland, zügig mit den Spielen begonnen.
Die Kinder durften in diesem Jahr Glücksrad drehen, Göbel fahren, einen Schiebkarrenparcours
mit gefüllten Wassereimern abfahren, Flaschen werfen und den Bierkrug schieben.
Die kleinen Kinder mussten noch einen Ball über zwei Leinen in einen Eimer balancieren und die
großen Kinder durften Dartpfeile werfen.
Die Kindergartenkinder, betreut durch Finja Hansen und Mareike Delfs, zeigten ihr Geschick in Bälle werfen, Fische angeln und Glücksrad drehen.
Es durften wieder Enkelkinder und Freunde der teilnehmenden Kinder um den Königstitel mitkämpfen.
Nachmittags gab es leckere selbstgebackene Kuchen und Torten, die wieder sehr schnell verkauft waren .Vielen Dank nochmal an die fleißigen Tortenspender.
Um 16.30 Uhr war es dann soweit. Die Punkte waren ausgewertet und die neuen Königspaare standen fest.
Große Kinder: Isgard Thomsen (Norstedtfeld) und Marten Züchting(Spinkebüll)
Kleine Kinder: Emma Carstensen (Norstedtfeld) und Lasse Ingwersen (Norstedt)
Kindergarten: Lenja Delfs(Spinkebüll)
Weitere Platzierungen:
Große Mädchen: 1.Platz Sinje Matthiesen 2.Platz Leonie Carstensen 3.Platz Djamina Benett
Große Jungs: 1.Platz Marlon Ziegner 2.Platz Andre Hansen 3.Platz Tade Thomsen
Kleine Mädchen: 1.Platz Jonna Hinrichsen 2.Platz Rieke 3.Platz Lavinia
Kleine Jungs: 1.Platz Abbe Bruhn 2.Platz Tamme Hansen 3.Platz Erk Carstensen
Kindergartenkinder: 1.Platz Jannes Hansen 2.Platz Mattis Delfs 3.Platz Rieke Freiberg
Da in diesem Jahr die Fußball WM kurz bevor stand, hat der Jugendgemeinderat wieder das beliebte
Tischkicker-Turnier veranstaltet.
Nach vielen fairen und spannenden Spielen stand hier der Sieger fest. Es waren die
„Norstedter Lions“ (= Thore Hansen und Walter Petz),die einen Pokal mit nachhause nehmen durften. “Tom und Jerry“ (=Ingo Benett und Markus Holeschovsky) mussten sich geschlagen geben und belegten den zweiten Platz. Gefolgt von „Wadenkrampf“ (=Kilian Holeschovsky und Tade Thomsen) auf Platz drei.
Zeitgleich konnten alle anwesenden Gäste, egal ob groß oder klein, ihr Können beim Bierkrug schieben, Darten oder Göbel fahren beweisen.
Ab 18.00Uhr gab es leckere Grillwurst, Fleisch und Salate.
Unterhalten wurden wir durch DJ Haui, der sehr spontan nach Norstedt kommen konnte.
Es wurde noch von einigen das Tanzbein geschwungen und so manches Bier oder Gläschen Wein genossen.
Um 22.00Uhr wurde das Licht im Zelt nochmal gedimmt, damit die Laternen der Kinder zur Wirkung kamen. Im Schein der Laternen wurde von Allen zum Abschluss das Lied „Weißt du wieviel Sternlein
stehen?“ gesungen. Danach sind alle glücklich und zufrieden nachhause gegangen.
(Bericht von Andrea Kniese)

kinderfest zwei

kinderfest zwei

kinderfest zwei

kinderfest zwei

Am 01.09.18 fahren wir mit der NOB nach Hamburg.
Dort treffen wir uns mit Sönke Albertsen(gebürtig aus Brook).
Er erwartet uns mit Leihfahrrädern und dann geht es ab, quer durch die Großstadt.
Dort werden wir, durch Sönke`s fachkundige Führung, ganz unbekannte Seiten dieser schönen Stadt kennenlernen.
Wer das noch nicht mitgemacht hat muss unbedingt dabei sein. Es ist ein Erlebnis.

Wir treffen uns an der Bushaltestelle um Fahrgemeinschaften nach Bredstedt zu bilden.
Der Zug fährt um 9.16h ab Bredstedt und ist um 12.21h in HH.Die Fahrradtour dauert ca. 3 Std.

Mit einem Unkostenbeitrag von 29,00 € für Leihfahrrad und Führung sowie 7,50 € für das Bahnticket
Pro Person muss gerechnet werden.Verpflegung ist mitzubringen.
Da die Teilnehmerzahl auf 15 begrenzt ist bitten wir um schnelle Anmeldung bis zum 15.08.18
bei Maike Hinrichsen T. 2158

Am 30. Juni fand auf dem Norstedter Sportplatz das alljährliche Fußballturnier der Wilden Liga statt. Pünktlich um 14 Uhr begann das Turnier mit sechs Mannschaften bei strahlendem Sonnenschein. Gespielt wurde nach dem Modus „jeder gegen jeden“, um den Sieger des Nachmittags zu ermitteln. Die Mannschaft der 3. Herren aus Löwenstedt ging als Sieger der Jahre 2016 und 2017 als Favorit ins Turnier. Dieser Rolle wurden sie auch gerecht. Ohne Punktverlust holten sich die Löwenstedter zum dritten Mal in Folge den Pokal und dürfen diesen nun als Andenken behalten.
Ihnen dicht auf den Fersen war die Mannschaft der Wilden Liga Norstedt, die den 2. Platz belegen konnte. Die Mannschaft „Mallorca Allstars“ konnte sich den dritten Platz vor der Mannschaft aus Viöl sichern und rutschte damit noch in die Geldränge hinein. Platz fünf ging an die Wilde Liga Ahrenshöft gefolgt von einer Mix-Mannschaft aus Langenhorn.
Abends wurde bei Fleisch, Bratwurst und Bier das schöne Wetter genossen und bis um Mitternacht zusammen gesessen.
Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die jedes Jahr wieder den Weg zu uns finden und bei den teilnehmenden Mannschaften für das faire Turnier. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

turnier achtzehn zwei

turnier achtzehn zwei

Aktuelles aus der Gemeinde

Gewerbe und Vereine

Termine und Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute 0

Gestern 37

Woche 37

Monat 1697

Insgesamt 64147

Nach oben