Norstedt – Ahoi!

Endlich geht es wieder los und die Norstedter und Spinkebüller machen sich auf den Weg zur nahegelegenen Nordsee, ins kühle Fahrwasser der Fähren und Schiffe vor Nordstrand.
Heute geht es an Bord, denn „Eine Seefahrt, die ist lustig“ und wir wollen alle gerne mal …“een Hamburger Veermaster sehn“… !
Seit Wochen spielt das Wetter uns Reisenden in die Karten und die alte Weisheit der Bauern, über den Siebenschläfer, der für dieses Wetter verantwortlich gemacht wird, scheint mal wieder zuzutreffen. Mit Sonne am Himmel und einem fröhlichen Lied auf den Lippen geht es im Bus über die Geest ins westliche Marschenland und auf die Insel Nordstrand.
Die Fähre wartet schon am Kai vom Hafen Strucklahnungshörn. Vor ihrem Steg warten ebenfalls viele Touristen, die genau wie wir diese Stunde nutzen möchten und mit uns Bord gehen wollen. Doch für uns ist – und da können wir uns bei dem strahlenden Sonnenschein glücklich schätzen – unter Deck reserviert. Wir haben dort die beste Aussicht durch Panoramafenster, wie wir sie uns nur wünschen können. Ein Eintopfessen stillt den aufkommenden Appetit zur Mittagszeit und hilft den kleinen Hunger zu vergessen. Über die bordeigene Lautsprecheranlage eröffnen mit seemännischer Begrüßung der Kapitän und sein Reiseleiter das Programm.
Ab nun erreichen uns wissenswerte Informationen und lassen uns während der Reise zu See besser verstehen, was wir links und rechts, also backbords und steuerbords des Schiffes zu sehen bekommen. Immer wieder kommt es zu drollig wirkenden Unterbrechungen durch Zwischenrufe auf dem gleichen Kanal über der Anlage aus der Küche, dass wir alle lauthals lachen und somit unsere fröhliche Stimmung beschreibt. Wir schippern durch das Wattenmeer, welches im Juli 2009 zum Weltnaturerbe ernannt wurde und damit zu einem der bedeutendsten Naturräume der Welt erhoben wurde.
Wir erkennen die ersten Sande, auf denen sich Seehunde mit ihren Jungen in den Sonnenstrahlen räkeln und sich auf für ihren nächsten Tauchgang vorbereiten. Ebenfalls erkennen wir eine Vielzahl von Eiderenten die hier erfolgreich auf Nahrungssuche gehen.
Wir Norstedter und Spinkebüller aber freuen uns über diese schönen Momente der Gemeinsamkeit, über gute Stimmung und schöne Gespräche. So ein Ausflug ist eine gelungene Unterbrechung des Alltags.

Auf der Rückfahrt mit dem Busfahrer „Toschi“ aus Löwenstedt hat Jonny noch einige Witze auf Lager, so dass wir zur Kaffeezeit gut gelaunt in Jonny´s Café einkehren.
Nach der leckeren Stärkung mit Torte, Zitronenkuchen und Kaffee, geht die Reise zu Ende. Wir freuen uns auf den Ausflug nächstes Jahr!

Neueste Beiträge

Aktuelles aus der Gemeinde

Gewerbe und Vereine

Termine und Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute 85

Gestern 59

Woche 479

Monat 584

Insgesamt 70967

Nach oben