Ein alter, krummer Apfelbaum –
Nicht eben eines Gärtners Traum,
dem hat der Herbstwind ungestüm
hinweggefegt sein Laubkostüm.

Dies lässt den Alten unberührt,
denn wenn der Blick nach oben führt,
sieht man bis in die höchsten Kronen
gar Hunderte von Äpfeln wohnen.

Die schönen gelben Apfelkinder
schmecken wundervoll im Winter,
und dies erfreut den Gärtnersmann,
der diese Pracht genießen kann.

So trägt in später Herbsteszeit
der Apfelbaum ein Früchtekleid
und strahlt mit Würde und mit Stolz
vom Wipfel bis ins alte Holz.

Und was uns die Geschichte lehrt?
Ein jedes Ding hat seinen Wert.

Eure Karla-Kolumna-Redaktion diesmal aus dem Schwimmbad

karl kolumna

Aktuelles aus der Gemeinde

Gewerbe und Vereine

Termine und Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute 25

Gestern 80

Woche 282

Monat 1241

Insgesamt 61316

Nach oben