Nach einem Jahr Corona-Zwangspause fand am 18. September das alljährliche Ringreiten statt. Durch die Schließung der Gastwirtschaft in Norstedt Ende letzten Jahres wurde der Reitplatz erstmalig auf dem Sportplatz in Norstedt errichtet. Pünktlich um 08.30 Uhr begrüßte der Feldführer Christian Thomsen die Reiter und Amazonen, bevor der Umzug durch das Dorf startete, um den alten König (Marten Clausen) auf dem Busplatz abzuholen. Zurück auf dem Reitplatz begann dann der Wettbewerb um Ringe und Pokale. 14 Reiter und Amazonen versuchten motiviert ihr Können zu beweisen.

Es dauerte nicht lange, bis der Pokal für die ersten drei Ringe vergeben wurde. Lars Kniese konnte sein Können beweisen und erhielt dafür einen Wanderpokal. Dies sollte nicht der einzige Pokal für die Familie Kniese an diesem Tag sein.
Vor der Kaffeepause am Nachmittag wurde der KO-Pokal ausgeritten hier gelang es Holger Kniese am längsten auf dem Pferd sitzen zu bleiben. Diese Leistung wurde ebenfalls mit einem Pokal ausgezeichnet. Das sichere Händchen verlor Holger auch nach der Kaffeepause nicht. Beim Königsreiten konnte er als erster Reiter drei Ringe auf seinem Konto verbuchen und wurde als neuer Ringreiterkönig geehrt. Aber damit nicht genug. Auch die Pokale für den erfolgsreichsten Reiter und für den besten Senior (Reiter über 50 Jahre) konnte Holger gewinnen.

Als beste weibliche Reiterin wurde Derya Benett mit einem Pokal gewürdigt.

Wie in den vergangenen Jahren wurden auch ein Kegelwettbewerb und das Radringstechen durchgeführt. Beim Kegeln wurde Birgit Thomsen als neue Königin ernannt und beim Randringstechen konnte Harald Albertsen beweisen, dass er nicht nur auf dem Pferd, sondern auch auf dem Drahtesel König werden kann.

Die weiteren Platzierungen:

Ringreiten:

1. Platz: Oke Caspersen
2. Platz: Frank Jensen
3. Platz: Derya Benett
4. Platz: Lars Kniese
5. Platz: Marten Clausen

Kegeln:

1. Platz: Bente Ketelsen
2. Platz: Sünje Bruhn
3. Platz: Angelika Lorenzen
4. Platz: Sylvia Kniese
5. Platz: Alina Thomsen

Radringstechen:

1. Platz: Bernd Koll
2. Platz: Volker Carstensen
3. Platz: Peer Wietzke
4. Platz: Elke Wietzke
5. Platz: Renate Hansen

Abends um 20 Uhr wurde der Tag in Jonny´s Café gebührend gefeiert. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle den Zuschauern, den Pferdebesitzern und den Jugendlichen aus Norstedt, die in diesem Jahr der Verkauf auf dem Platz übernommen haben. Außerdem bedanken wir uns recht herzlich bei Lars Kniese, der für die Reiter und Amazonen einen Tresen angefertigt hat.

Kinderringreiten 2021

Nur einen Tag nach dem Wettkampf der Erwachsenen standen die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt. Anders als die Erwachsenen waren alle 21 Teilnehmer um 10 Uhr ausgeschlafen und fit, um nach Punkten zu eifern (Schritt 1 Punkt, Trab 2 Punkte und Galopp 3 Punkte). Djamina Benett konnte in ihrem letzten Jahr bei den Jugendlichen beweisen, wie sicher sie nach dem Ring stechen kann. Sie wurde am Nachmittag als neue Königin geehrt.

1. Platz: Marla Friedrichsen
2. Platz: Jorve Thomsen
3. Platz: Ida Onisch
4. Platz: Lilian Carstensen
5. Platz: Leni Ketelsen

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei allen Eltern, Verwandten und Pferdebesitzen bedanken, dass dieser Tag für die Kinder und Jugendlichen stattfinden konnte.

 

 

ringreiten einundzwanzig drei

ringreiten einundzwanzig zwei

 

ringreiten einundzwanzig eins

ringreiten einundzwanzig

reitertresen

 

kinderringreiten einundzwanzig

Aktuelles aus der Gemeinde

Gewerbe und Vereine

Termine und Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute 123

Gestern 164

Woche 123

Monat 744

Insgesamt 298786

Nach oben