Am 19. September fand das alljährliche Ringreiten in Norstedt statt. Pünktlich um 8.30 Uhr begrüßte Feldführer Marten Clausen zwei Amazonen und 14 Kameraden, bevor der alte König Ingo Benett zu Hause abgeholt wurde. Nach dem Umzugs durch das Dorf begann der Wettkampf um Preise und Pokale.

Andreas Johannsen benötigte keine lange Aufwärmphase und sicherte sich schnell den Pokal für die ersten drei Ringe. Mittlerweile waren auch die wenigen Regenwolken verschwunden und die Sonne suchte sich ihren Weg.

Vor der Kaffeepause, in der sich alle Reiter nochmal für das anschließende Königsreiten stärkten, zeigte Tobias Kniese keine Nerven und sicherte sich den KO-Pokal.

Bevor das Königsreiten begann, wurde, aufgrund des 40jährigen Bestehens des Ringreitervereins, um einen Spaßpokal gekämpft. Ohne Lanze galt es anstelle eines Ringes ein Würstchen mit dem Mund mitzunehmen. Hier zeigte sich Marten Clausen als sehr hungrig und gewann diesen Wettkampf.

Beim Königsreiten dauerte es nur vier Durchgänge, bevor der neue König feststand. Marten Clausen tat die vorangegangene Stärkung wohl sehr gut und erreichte als erster Reiter drei Königsringe.

Beim Kegelwettkampf sicherte sich Rita Thomsen die Königswürde.

Die weiteren Platzierungen:

Amazonen-Pokal Wiebke Kay
Senioren-Pokal Andreas Johannsen
Tagesbester Marten Clausen
1. Platz Holger Kniese
2. Platz Andreas Johannsen
3. Platz Christian Thomsen
4. Platz Tobias Kniese
5. Platz Frank Jensen

Kegelwettbewerb:

1. Platz Renate Hansen
2. Platz Birgit Thomsen
3. Platz Dörte Jensen
4. Platz Kirsten Görtzen
5. Platz Anke Albertsen

Aktuelles aus der Gemeinde

Gewerbe und Vereine

Termine und Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute 6

Gestern 100

Woche 959

Monat 3574

Insgesamt 103762

Nach oben