Am 27. September waren die Kinder und Jugendlichen an der Reihe. Bei strahlendem Sonnenschein wurde auch hier um jeden Ring gekämpft. Egal, ob im Schritt (1 Punkt), im Trab (2 Punkte) oder im Galopp (3 Punkte) - jeder Ring zählte.

Djamina Benett wurde am Ende als neue Majestät gekürt. Sie hatte nach den sechs Durchgängen des Königsreitens die meisten Punkte gesammelt.

Die weiteren Platzierungen:

1. Preis: Derya Benett
2. Preis: Lars Kniese
3. Preis: Gönna Carstensen
4. Preis Jördis Thomsen
5. Preis: Elin Hansen

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer einen Pokal als Andenken an das diesjährige Kinderringreiten.

Am 19. September fand das alljährliche Ringreiten in Norstedt statt. Pünktlich um 8.30 Uhr begrüßte Feldführer Marten Clausen zwei Amazonen und 14 Kameraden, bevor der alte König Ingo Benett zu Hause abgeholt wurde. Nach dem Umzugs durch das Dorf begann der Wettkampf um Preise und Pokale.

Andreas Johannsen benötigte keine lange Aufwärmphase und sicherte sich schnell den Pokal für die ersten drei Ringe. Mittlerweile waren auch die wenigen Regenwolken verschwunden und die Sonne suchte sich ihren Weg.

Vor der Kaffeepause, in der sich alle Reiter nochmal für das anschließende Königsreiten stärkten, zeigte Tobias Kniese keine Nerven und sicherte sich den KO-Pokal.

Bevor das Königsreiten begann, wurde, aufgrund des 40jährigen Bestehens des Ringreitervereins, um einen Spaßpokal gekämpft. Ohne Lanze galt es anstelle eines Ringes ein Würstchen mit dem Mund mitzunehmen. Hier zeigte sich Marten Clausen als sehr hungrig und gewann diesen Wettkampf.

Beim Königsreiten dauerte es nur vier Durchgänge, bevor der neue König feststand. Marten Clausen tat die vorangegangene Stärkung wohl sehr gut und erreichte als erster Reiter drei Königsringe.

Beim Kegelwettkampf sicherte sich Rita Thomsen die Königswürde.

Die weiteren Platzierungen:

Amazonen-Pokal Wiebke Kay
Senioren-Pokal Andreas Johannsen
Tagesbester Marten Clausen
1. Platz Holger Kniese
2. Platz Andreas Johannsen
3. Platz Christian Thomsen
4. Platz Tobias Kniese
5. Platz Frank Jensen

Kegelwettbewerb:

1. Platz Renate Hansen
2. Platz Birgit Thomsen
3. Platz Dörte Jensen
4. Platz Kirsten Görtzen
5. Platz Anke Albertsen

Am 29. September fand das Kinderringreiten in Norstedt statt. 14 Kinder und Jugendliche kämpften um Punkte im Schritt (1 Punkt), Trab (2 Punkte) und Galopp (3 Punkte).

Lars Kniese konnte sich beim Königsreiten durchsetzen und wurde zum neuen König ernannt.

Die weiteren Platzierungen:

1. Preis Derya Benett
2. Preis Gönna Carstensen
3. Preis Wencke Hansen
4. Preis Jolin Ziegner
5. Preis Elin Hansen

Bei der Siegerehrung ging keiner leer aus. Jeder Teilnehmer erhielt einen Pokal als Andenken an den Wettbewerb.

Weitere Bilder finden Sie unter dem Menüpunkt "Bilder 2014"

Am 20. September fand das alljährliche Ringreiten in Norstedt statt. Um halb neun begrüßte Marten Clausen als Feldführer die 14 Kameraden und drei Amazonen auf dem geschmückten Festplatz, bevor der letztjährige König Karsten Hansen vom Busplatz abgeholt wurde.

Nach einem Umzug durch das Dorf begann der Wettkampf um Platzierungen und die Königswürde. Harald Albertsen bewies gleich zu Beginn sein sicheres Händchen und konnte sich den Pokal für die ersten drei Ringe sichern. Beim KO-Reiten vor der Kaffeepause zeigte Frank Jensen keine Nerven und sicherte sich den dafür gestifteten Pokal.

Nach einer letzten Stärkung begann das Königsreiten unter den Augen vieler Zusachuer. Bereits nach drei Durchgängen stand der neue König fest. Ingo Benett stach mit sicherer Hand nach den noch kleineren Ringen und wurde unter großem Beifall zum neuen König gekürt.

Beim Kegelwettbewerb wurde Frauke Hansen zur neuen Kegelkönigin proklamiert.

Die weiteren Platzierungen:

Amazonen-Pokal Bente Ketelsen
Senioren-Pokal Harald Albertsen
Tagessieger Holger Kniese
   
1. Platz Holger Kniese
2. Platz Harald Albertsen
3. Platz Marten Clausen
4. Platz Tobias Kniese
5. Platz Frank Jensen

Weitere Bilder finden Sie unter dem Menüpunkt "Bilder 2014"

Am Samstag, den 28. Juni 2014 (um 14 Uhr) möchte die Wilde-Liga gerne ihr alljährliches Turnier stattfinden lassen. Gespielt wird mit sechs Feldspielern und einem Torwart. Das Startgeld beträgt 20 Euro. Hobbymannschaften, die Interesse haben mitzuspielen, melden sich bitte bis zum 22. Juni unter folgender E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auch der Norstedter Sportplatz blieb von den letzten Herbststürmen nicht verschont. Holzlatten eines Ballfangzaunes wurden in Mitleidenschaft gezogen, sodass diese ausgetauscht werden mussten. Am Samstag, den 31. Mai verabredeten sich freiwillige Mitglieder der Wilden Liga und des Jugendgemeinderates auf dem Sportplatz, um die Schäden zu beheben und den Unterstand auf Vordermann zu bringen.

Mit einem Frontlader und vereinten Kräften konnte der Zaun schnell repariert werden. Zeitgleich machten sich andere Helfer über den Unterstand her. Holzreste, Müll und Unkraut mussten für Betonplatten weichen, die fachmännisch auf dem Boden verlegt wurden.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer!

Der Erste-Hilfe-Kurs findet am 24.05.2014 von 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr bei Ilona Lorenzen zu Hause statt.

Kosten: 25 Euro pro Person

Es wird ein Zertifikat ausgehändigt, welches zwei Jahre Gültigkeit besitzt (für Führerschein oder Sonstiges)

Nähere Informationen bei Ilona Lorenzen unter Tel. 927

Ab März werden regelmäßige Touren mit dem Bürgerbus zum Husumer-Wochenmarkt angeboten. Los geht es morgens um 8:30 Uhr mit dem Einsammeln der Fahrgäste. Die Uhrzeit der Rückfahrt wird dann während der Fahrt abgesprochen. Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte bei Gemeindekümmerin Ina Christiansen-Hansen an.

Im diesem Jahr startet eine Aktion des Jugendgemeinderates Norstedt mit dem Motto „Für ein sauberes Norstedt“. Bei der Aktion wurden sämtliche Gullys ausgeleert, Regenrinnen gereinigt, der Sportplatz von Silvestermüll befreit, Rad- und Fußgängerwege gefegt und von Unkraut befreit etc.

Vielen Dank für die Anerkennung und Spenden.

Diese Aktion wird weitergehen. Zu der Aktion gehört auch das wir z.B. ältere Personen helfen, sei es beim Schneeschieben, Rasenmähen oder sonstige Aufgaben im Garten. Man kann sich entweder beim Jugendgemeinderat (Gunnar Jensen) melden oder bei Lars Kniese (Tel.: 015252721844) Wir helfen gerne.

Weitere Informationen über den Jugendgemeinderat finden Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt.

Das Amt Viöl verfügt ab sofort über eine Gemeindekümmerin. Den Steckbrief von Ina Christiansen-Hansen finden Sie unter dem Menüpunkt "Protokolle" oder hier.

„Jugendwerkstatt“ in den Gemeinden Haselund, Löwenstedt, Norstedt und Sollwitt in deutschlandweiten Wettbewerb der DVS nominiert

Haselund/ Löwenstet/ Norstedt/ Sollwitt, 04.11.2013 – Unter dem Motto: „Du bist gefragt“ Gestalte dein Dorf!“ gingen die vier Gemeinden in dem Projekt „„Gemeinsam in die Zukunft“ – Gemeindeübergreifende Entwicklungsstudie der Gemeinden Haselund, Löwenstedt, Norstedt und Sollwitt“ neue Wege in der Kinder- und Jugendbeteiligung.

In der Erstellung der neuen Entwicklungsstudie wurden, und das ist bisher noch unüblich, auch die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 9-23 Jahren in den Erstellungsprozess eingebunden. Die jungen Dorfbewohner konnten sich vier Wochen vor der Jugendwerkstatt über facebook und den Blog „GestaltedeinDorf“ (online unter: http://gestaltedeindorf.blogspot.de/) schon früh austauschen und ihre Ideen, Kritik und Anregungen einbringen. Bei der Jugendwerkstatt wurden diese dann weiter konkretisiert und aufgearbeitet. Es zeigt sich, dass die Ideen und Forderungen der Kinder und Jugendlichen nicht, wie im Vorfeld angenommen, übersteigert und nicht umsetzbar sind, sondern sehr durchdacht sind. Ein schönes Ergebnis aus der Jugendbeteiligung ist ein neu gegründetes Jugendforum in Norstedt, in dem sich die Jugendlichen austauschen und auch weiterhin die Entwicklung in ihrem Ort beeinflussen können. Es zeigt sich, dass die Jugendlichen ein großes Interesse an der Mitgestaltung ihres Wohnumfeldes haben, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu bietet.

Insbesondere die innovative Form der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der Gemeindeentwicklung trug zu einer vielfältigen Entwicklungsstudie bei. Diese neue Form der Einbindung von Kindern und Jugendlichen als Zielgruppe in der Gemeindeentwicklung wurde auch in der Öffentlichkeit anerkannt. So können sich die vier Gemeinden Haselund, Löwenstedt, Norstedt und Sollwitt gemeinsam mit dem Beratungsbüro Institut Raum & Energie aus Wedel und die LAG AktivRegion Eider-Treene-Sorge e.V. über die Nominierung des Projektes in dem Wettbewerb „Gemeinsam stark“ der dvs*, dem Netzwerk für ländliche Räume, freuen.

Der Wettbewerb der dvs* steht in diesem Jahr unter dem Thema „Beteiligung junger Menschen“, weshalb lediglich der Baustein sechs „Die Jugend bestimmt mit“ (Wettbewerbsname: Jugendwerkstatt) in der Bewertung berücksichtigt wird. Der Baustein war aber für das gesamte Projekt von großer Bedeutung, weil durch diesen Baustein auch für alle weiteren Bausteine wichtige Erkenntnisse generiert wurden. Nutzen auch Sie die Gelegenheit und stimmen noch bis zum 4.12.2013 unter: http://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/beispiele/wettbewerb-2013/jugendwerkstatt/ für dieses zukunftsweisende Projekt ab.

Da der Versuch der Einbindung der Jugendlichen sich so positiv entwickelt hat, kann die Studie als Startschuss für einen interkommunalen und generationsübergreifenden Entwicklungsprozess gesehen werden. Die Beteiligten werden die Idee auf jeden Fall weiter verfolgen und die Jugendbeteiligung verstetigen.

Als ein großer Erfolg des gesamten Projektes kann die Einstellung der neuen Gemeindekümmererin Ina Christiansen-Hansen gewertet werden. Frau Christiansen-Hansen ist seit dem 1.11.2013 die Ansprechpartnerin für die acht Bausteine in den vier Gemeinden – und somit auch die Kontaktperson für die Jugendbeteiligung.

Die AktivRegion Eider-Treene-Sorge hofft auf eine Fortsetzung der Beteiligung der Kinder und Jugendlichen, die Umsetzung in der Region kann auch als Inspirationsquelle, auch für andere ländliche Regionen, dienen.

Der Hintergrund:

Auf Anregung des leitenden Verwaltungsbeamten des Amtes Viöl, Gerd Carstensen, haben sich die vier Gemeinden zusammengeschlossen und erarbeiteten in acht Bausteinen (siehe Kasten) die Leitlinien für die künftige gemeinsame Entwicklung ihrer Gemeinden. Die AktivRegion Eider-Treene-Sorge förderte die Erstellung der gemeindeübergreifenden Entwicklungsstudie im Wert von 40.000€ mit 55% der Netto-Kosten (weitere Infos unter: http://www.eider-treene-sorge.de/de/aktivregion/ets/projekte/G42_Gemeinsam_in_die_Zukunft.php.)
Die Projektträgerschaft übernahm die Gemeinde Haselund über das Amt Viöl. Begleitet wurde die Erstellung durch das Beratungsbüro Institut Raum & Energie aus Wedel.

Die acht zentralen Bausteine der interkommunalen Zusammenarbeit:

1. Gemeindekümmerer

2. Freiwilligenbörse – Ich mach mit.de

3. Wir Vier – Mobil mit Bürgerbus

4. Wir Vier – Mobil in Eigenregie

5. Wir Vier – Gemeinsam feiern

6. Wir Vier – Die Jugend bestimmt mit

7. Wir Vier – Schwimmbad erhalten

8. Wir Vier – Wohnen mit Weitsicht

Text: Eider-Treene-Sorge GmbH, Pia Weischer

Fotos: Institut Raum & Energie, Wedel

Bildunterschrift: Die Jugendlichen stellen ihre Ideen vor

Am 21. September fand das jährliche Ringreiten in Norstedt statt. Bei gutem Wetter stritten 18 Reiter und zwei Amazonen um Ringe und die

Königswürde. Karsten Hansen (Süderkerns) konnte als erster drei Königsringe für sich verbuchen und wurde zum König ernannt.

Beim Kegeln wurde Silvia Kniese zur Kegelkönigin ernannt.

Am Sonntag, den 29. September durften die kleineren Ringreiter 

ihr Können unter Beweis stellen. Derja Benett konnte beim Königsreiten die meisten Punkte nach sechs Durchgängen für sich verbuchen und erhielt somit die Königsschärpe.

Vielen Dank noch einmal an die Gallileute und alle Helfer für ihren Einsatz.

Es gibt Neuigkeiten aus den Gemeinden Sollwitt, Haselund, Löwenstedt und Norstedt!

Gesucht wird ein Gemeindehelfer. Nähere Informationen finden Sie hier.

Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Bürgerbus zu mieten. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Aktuelles aus der Gemeinde

Gewerbe und Vereine

Termine und Veranstaltungen

Besucherzähler

Heute 123

Gestern 164

Woche 123

Monat 744

Insgesamt 298786

Nach oben